Fandom


»Platzhalter«

- Platzhalter -


Philippe Moreau war ein aufstrebender Programmierer im Bereich der Netzwerksicherheit (Cyber - Security).

LebenBearbeiten

Jugend und FamilieBearbeiten

Für die Meisten wäre es mit Sicherheit ein Traum gewesen, als Kind in einer wohlhabenden Familie, in der Stadt der Liebe aufzuwachsen. Doch für Philippe Moreau war es, wenn überhaupt ein Albtraum mit einem bitteren Beigeschmack. Es dauerte in seiner Kindheit nicht viele Jahre, als sich Phil's Leben von einer Eins in eine Null verwandelte.  Sein Vater war eine hohes Tier, in der Finanzwelt, weshalb Geschäftsreisen zur Tagesordnung gehörten. Bei denen er, neben der Arbeit, immer auf seine Kosten kam. Dieser Verrat an seiner Frau und auch seinem Sohn blieb nicht lange unentdeckt. Nach Jahren der Heuchelei kam zum Vorschein, dass sein Vater eine längere Affäre zu einer seiner Arbeitskolleginnen hatte und sich herausstellte, dass diese schwanger von ihm geworden war. Bis heute hatte Phil noch keinen Kontakt zu seinen Stiefgeschwistern.  Die folgen dieses Szenarios waren: schwere Depressionen der Mutter und ein frühes verstörendes Kindheitserlebnis für Phil. 


Studium und WerdegangBearbeiten

Philippe hatte schon immer ein Faible für Zahlen und logische Systeme. Nachdem er sich durch eine durchwachsene Schulzeit boxte, die aus Höhen und Tiefen bestand, fand er immer einen Halt in den Zahlen. Denn bei ihnen gab es kein vielleicht, sondern nur Wahr oder Falsch - eine Eins oder eine Null. Aufgrund dessen begann er, an einer Universität in Paris, mit einem Studium in der Informatik und der späteren Spezialisierung auf Cyber –Security, in jenem Bereich er auch seinen Master erfolgreich absolvierte. 

Philippe war seit seiner Kindheit ein sehr introvertierter Mensch, weshalb der Franzose seinen Gedankenpalast, hauptsächlich mit Informationen, aus einem Terminal fütterte, anstatt mit menschlichen Interaktionen. Durch dieses Verhalten fiel es ihm schwer, eine vernünftige Arbeit zu finden, da er im Rahmen der Bewerbung meistens an den zwischenmenschlichen Beziehungen scheiterte.  Nach einiger Zeit bekam er schließlich, ein Angebot einer Firma von einem anderen Planeten. Bei der man lediglich einen komplizierten Online - Einstellungstest bestehen musste, um sich zu qualifizieren. Wenig später bekam er eine Zusage. Die Firma (IAS - Iridium Array Solutions) hieß ihn herzlich Willkommen und gab ihm eine Stelle im Bereich der Netzwerk Sicherheit. Auch wenn Phil absolut keine Erfahrung mit außerirdischen Lebensformen hatte, da er im Studium nur grundlegend darüber aufgeklärt wurde, fasste er sich mit der Unterstützung seiner Mutter ein Herz und wagte das Abenteuer.


GotoBearbeiten

Phil fand sich nur langsam in seiner neuen Umgebung zurecht. Auch wenn es Paradox war, dass er tagsüber in einer Firma beschäftigt war, in der er die Systeme vor Cyber Angriffen sicherte. Wiederum Nachts, in seinem Einzimmer Apartment, die Terminals seiner Nachbarschaft und Kollegen durchforstete, um Informationen über sie zu sammeln. Für den Fall, das es mal zu einem Zufälligen Gespräch kommen sollte und er ungefähr einschätzen kann welche Interessen sie verfolgen.  Eins seiner größten Probleme war es an seine regelmäßige Dosis Carit zu kommen. Im Studium versorgte ein Zimmergenosse ihn mit den kleinen Glücklich - Machern, was ihm zu einem erhöhten Fokus beim Lernen verhelfen sollte. Jedoch wusste sein Zimmergenosse nicht, dass Philippe seit seiner Jugend an einer Angst- und Panikstörung litt und der Franzose die Pillen hauptsächlich nahm, um die Gefühle, die in ihm ausgelöst wurden, zu betäuben. 

Einige Zeit später wurde Phil, von einem Allianz - Projekt auf Proteus, abgeworben. 

PsycheBearbeiten

Philippe's Psyche äußert sich vor allem durch den Rückzug aus dem sozialen Leben. Er hat Angst davor, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und bekommt beispielsweise Panik bei einer Verabredung oder spontanen Gesprächen, auf die er nicht vorbereitet ist. Zudem weisen sich Angstsymptome auf, in den gefürchteten Situationen wie: schwitzen, erröten, zittern und Herzklopfen. Aufgrund dessen versucht er, mit Hilfe von Carit, was eine verbesserte Form von  einem Schmerz – Betäubungsmittel ist, um diese Ängste einzudämmen. 

CharaktereigenschaftenBearbeiten

StärkenBearbeiten

  • Gutes Verständnis für logische Zusammenhänge
  • Guter Programmierer 
  • Technisches Verständnis 
  • Kenntnisse über Systeme hacken/ cracken und sichern

SchwächenBearbeiten

  • Carit abhängig 
  • Angst- und Panikstörung 
  • Körperlich den Meisten deutlich unterlegen 
  • Keine Waffenerfahrung 
  • Keine Erfahrung mit Außerirdischen 

BesonderheitenBearbeiten

  • (Platzhalter)

Optische DetailsBearbeiten

Narben & VerletzungenBearbeiten

  • 0

TätowierungenBearbeiten

  • 0

SonstigesBearbeiten

  • 0



AusrüstungBearbeiten

Gegenstände

Waffen:

  • 0

Rüstung:

  • 0
Zivilkleidung:
  • Weiße Sneaker, dunkle Jeans und Schwarze Kapuzenpullover

Technische Ausstattung:

  • Standardisierte Omni - Tool Version 

Sonstige Gegenstände:

  • Kleine orange Dose für Tabletten
Vehikel:
  • 0

Berufliche Verhältnisse Bearbeiten

  • Berufsbezeichnung:  (M.Sc.) Informatik 
  • Firma/Arbeitgeber: Projekt Proteus: Entwicklung und Netzwerksicherheit
  • Ehemalige Beschäftigung: IAS (Iridium Array Solutions) im Bereich Netzwerksicherheit
  • Position/Rang:  Informatiker 
  • Beschreibung: Spezialisierung -> Cyber – Security 

FamilienverhältnisseBearbeiten

  • 0

TriviaBearbeiten

  • Charakterbild ist der Schauspieler Rami Malek.
  • Philippe spricht Englisch und Französisch.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.