Fandom


»Die Annahme, das andere Spezies dem steigenden Einfluss der Allianz nur positiv gegenüberstehen, ist idealistisch aber tödlich falsch«

- Jiang Huang -


Versierte Geheimdienstagentin, für die Interessen der Erde und Allianz immer an erster Stelle stehen.

LebenBearbeiten

Kindheit und Anfänge im AgentenwesenBearbeiten

Jiang Huáng war das erste Kind von Ching und Zizhen Huáng, welche beide als Funktionäre der KPCh wichtige Posten innerhalb der Stadtverwaltung ausübten. Die Geburt der Tochter am 1. Mai galt als gutes Zeichen, wenn es auch dazu führte das ihr Geburtstag immer einen Tag verspätet gefeiert wurde. Als Kind nahm sie sehr viel von der reichen Kultur des Landes und ihrer Heimatstadt auf. Ein Besuch bei der Gedenkstätte des Nanjing- Massaker war bei ihrer Familie genauso jährliche Tradition, wie die Paraden am 1.Mai. Als sie 10 Jahre alt war, verfolgte sie wie viele andere die Berichterstattung über den Ausbruch des Erstkontakt-Krieges. Die Menschheit war ganz offensichtlich nicht alleine in der Galaxie und die anderen Spezies waren ihr nicht grundsätzlich freundlich gesinnt. Ein Grundsatz den sie für sich verinnerlichte. Die nächsten Jahre verfolgte sie weiter die Politik der Menschheit innerhalb der galaktischen Gemeinschaft. Sie selbst trat, auch wenn sie anders als ihre Eltern nicht unbedingt von der kommunistischen Idee überzeugt war, mit 14 in die KPCh ein. Wenn auch China schon lange nicht mehr richtig als kommunistischer Staat bezeichnet werden konnte, so bot es doch die besten Aufstiegschancen. Nach dem Schulabschluss besuchte sie eine der Kaderschmieden der Partei und studierte Nachrichtentechnik in Beijing. Aufgrund der Empfehlungen von Professoren und den Beziehungen der Eltern, bekam sie eine Anstellung im Ministerium für Staatssicherheit, wo sie das Agentenhandwerk lernte. In Zeiten wo es neben den Beziehungen zwischen den Nationen aber noch die zwischen Spezies gab, fand sie jedoch das ihre Fähigkeiten besser der ganzen Menschheit nützten. Nach mehreren Jahren innerhalb des chinesischen Geheimdienstes stellte sie deswegen den Antrag zur Allianz zu wechseln. Da die chinesische Regierung immer darauf bedacht war innerhalb der Allianz nicht unterrepräsentiert zu sein, bewilligte sie den Antrag.

AllianzgeheimdienstBearbeiten

Aufgrund ihres Studiums und der Vorerfahrung, konnte Jiang mit einem höheren Dienstgrad in den Allianzgeheimdienst eintreten. Ihre Erfahrungen in der Gegenspionage machten sich bezahlt, auch wenn sie jetzt lernen musste in einem viel größeren Maßstab zu denken. Sie ging jedoch schnell in der Arbeit auf, das Gefühl der gesamten Menschheit zu dienen und vielleicht ein zweites Shanxi zu verhindern motivierte sie. Vor allem in den frühen Jahren, wurde sie häufiger im Außendienst eingesetzt und lernte so die Kolonien und fremde Planeten kennen. Aufgrund ihrer Fähigkeiten in Nachrichtentechnik und Kryptoanalyse, wurde sie jedoch später vor allem im Innendienst im Bereich der Spionageabwehr eingesetzt und wirkte in verschiedenen Task-Forces innerhalb der Allianz-Abwehr mit, (u.a in der von Theophile Picard). Der Angriff auf die Citadel und die damit einhergehenden Verluste traf sie hart, die damit einhergehende Ratsmitgliedschaft sah sie aber als eine positive Entwicklung. Auch wenn sie weiterhin der Meinung war das jede Spezies vornehmlich ihre eigenen Interessen verfolgte, sah sie die Notwendigkeit einer engeren Zusammenarbeit mit anderen Geheimdiensten um solche Angriffe in Zukunft zu verhindern. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung, beschloss man im Jahr 2086 Jiang den Posten als Prüferin und Ausbilderin für Agentenanwärter zu überantworten. Eine Funktion die sie gerne annahm, konnte sie doch so dafür sorgen, dass auch in Zukunft fähige Agenten für den Schutz der Menschheit verantwortlich sein würden.

Ausbilderin für den Abwehrdienst Bearbeiten

In Zuge ihrer neuen Position wurde Jiang vom Oberkommando eine potenzielle Kandidatin zugewiesen, die japanischstämmige Militärpolizistin Akina Watabe.

PsycheBearbeiten

Jiang analayse-0

Jiang bei der Analyse von Informationen

Dienst für die MenschheitBearbeiten

Jiang ist eine überzeugte Anhängerin der Allianz und sieht in ihrer Arbeit einen Beitrag zum Schutz der Menschheit beizutragen. Auch wenn sie für einen Dialog und Partnerschaft mit anderen Spezies ist, so ist sie der Meinung das man dennoch immer eine gewisse Vorsicht behalten sollte. Personen und Gruppierungen, die gegen die Allianz agieren, sieht sie als akute Gefahr für die Sicherheit der Erde an. Im und außer Dienst ist sie eine freundliche und höfliche Person, kann aber auch eine strenge und kritische Vorgesetzte sein. Das Wohl vieler hat bei ihren Entscheidungen immer eine größere Gewichtung als Einzelschicksale.


CharaktereigenschaftenBearbeiten

StärkenBearbeiten

  • jahrelange nachrichtendienstliche Erfahrung
  • ordentliche Pistolenschützin
  • erfahrene Nachrichtentechnikerin
  • loyal und zuverlässig
  • beherrscht Taijiquan
  • kennt verschiedene Verhörtechniken (bis zur weißen Folter)
  • sehr geduldig

Schwächen Bearbeiten

  • die letzten Jahre mehr im Dienstzimmer als im Außeneinsatz verbracht
  • kommt manchmal arrogant rüber
  • nimmt Kritik nur sehr widerwillig hin
  • ordnet ihr Eigeninteresse viel zu oft unter
  • lässt sich manchmal von ihrem Bauchgefühl leiten anstatt von ihrem Verstand
  • hinterfragt selten Befehle
  • absoluter Workaholic

BesonderheitenBearbeiten

  • Mitglied der kommunistischen Partei China
  • macht gerne Witze über die kommunistische Partei (ortsabhängig)
  • Vorbehalte gegen Menschen mit japanischen Wurzeln
  • Freundin der chinesischen und westlichen Oper
  • spielt Violine
  • hat fast immer ein Lächeln auf den Lippen (falls nicht hat jemand ein Problem)

Optische DetailsBearbeiten

Jiang außerdienstlich

Jiang bei privaten Anlässen

Sonstiges

  • Achtet immer auf ein gepflegtes und ordentliches Erscheinungsbild


AusrüstungBearbeiten

Gegenstände

Waffen:

  • M-11 Supressor

Rüstung:

  • leichte Aufklärer Rüstung mit taktischer Tarnung und erweiterten Komm-Kanälen
Zivilkleidung:
  • trägt gerne Cheongsam- Kleider oder Jacken, ansonsten Rock und Bluse

Technische Ausstattung:

  • modifiziertes Omni- Tool, portabler Störsender

Sonstige Gegenstände:

  • Gebundene Ausgaben der Schriften von Konfuzius, Sung Tsu und Lao-Tse, Violine
Vehikel:
  • Hochwertiges Skycar (irgendwo in einer Garage in Beijing)

Berufliche VerhältnisseBearbeiten

  • Berufsbezeichnung: Offizierin der Allianzabwehr mit abgeschlossenem Studium (M.Sc. Nachrichtentechnik)
  • Arbeitgeber: Allianzmilitär
  • Position/Rang: Major
  • Beschreibung: Zuständig für Auswahl und Ausbildung von Anwärtern der Allianzabwehr
  • Ehemalige Tätigkeit(en): Offizierin im Ministerium für Staatssicherheit (Abt. 6, Spionageabwehr)


Familienverhältnisse (lebende Verwandte)
Bearbeiten

Zizhen Huáng (Mutter, Staatsangestellte im Ruhestand)

Ching Huáng (Vater, Beisitzer im Stadtrat von Nanjing)

Yang Lu Huáng ( Bruder, Abgeordneter im Allianzparlament)

Lu Buwei (Ex-Mann, Agent im Ministerium für Staatssicherheit)

TriviaBearbeiten

  • Jiang Huáng wurde von numberten als NSC erstellt.
  • Facemodel ist die chinesische Schauspielerin Ziyi Zhang
  • Bildquelle 1 1
  • Bildquelle 2 2
  • Bildquelle 3 3
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.