Fandom



“Wo bist du nur? Wo warst du mein ganzes bisheriges Leben lang?”
-Dalan über seinen Vater-


Dalan Qin, aufgewachsen ohne Vater als Sohn einer nun verstorbenen Prostituierten, Rebell gegen das System und auf der Suche nach seinem Platz im Leben.


Psychologisches ProfilBearbeiten

Da er aufgrund der Krankheit seiner Mutter schon früh die Schule verlassen musste fehlt ihm ein vorzeigbarer Schulabschluss. Die bedeutet jedoch keineswegs dass er dumm ist, was er vor allem im technischen Bereich oft unter Beweis gestellt hat. Gegenüber Recht und Gesetz war er immer grundsätzlich rebellisch eingestellt, da er das System für unfair hielt. Sein restliches Wesen war im Allgemeinen unberechenbar, was an seinen vielen psychischen Narben liegt, wie dem Fehlen einer Vaterfigur, dem kaum vorhandenen Freundeskreis sowie dem Tod seiner Mutter.

Nach seiner Rückkehr auf die Citadel ist Dalan jedoch deutlich gereift. Er ist umsichtiger, hängt der Vergangenheit nicht mehr so stark nach und möchte sein Leben von grund auf neu beginnen.

BiographieBearbeiten

Kindheit in ArmutBearbeiten

Da seine Mutter kurz nach seiner Geburt von ihrem Zuhälter auf die Straße gesetzt wurde musste sie sich selbstständig machen, was aufgrund des glücksabhängigen Einkommens oft Mittellosigkeit und somit Hunger für beide bedeutete. Obwohl Anila so gut es ging versuchte ihre niedere Profession vor ihrem Sohn zu verbergen verstand dieser schon recht früh was vor sich ging wenn es klopfte und er auf sein Zimmer oder nach draußen geschickt wurde.

EinzelgängerBearbeiten

Natürlich blieb sein schmutziges Familiengeheimnis auch nicht vor Gleichaltrigen während der Schulzeit im Dunkeln. Da das entweder Mobbing oder Kontaktverbot seitens der Eltern zur Folge hatte wurde Dalan schon fast vom ersten Tag an zum Aussenseiter. Einzig 2 Turianer-Jungen aus ähnlichen Verhältnissen, Nevok und Arys, hielten zu ihm.

Absturz ins niedere LebenBearbeiten

Kurz nachdem er 17 Jahre alt geworden war wurde bei seiner Mutter eine schwere Geschlechtskrankheit diagnostiziert, weshalb sie zuerst berufsunfähig und später bettlägerig wurde. Da die Behörden für eine ehemalige Hure natürlich nichts zahlten musste der junge Turianer vorzeitig seine Schulbildung abbrechen um beide zu ernähren. Ohne diese war es jedoch trotz seines Talentes für Technik nahezu unmöglich dauerhaft etwas zu finden was für beide zum Leben reichte, was letztendlich zu seinem Abstieg ins kriminelle Milieu führte.

AlleineBearbeiten

Doch all seine Bemühungen waren umsonst. Nach 5 Jahren geradezu pausenloser Schufterei und Pflege seiner Mutter verstarb diese schließlich an ihrer ins unheilbare verschlimmerten Krankheit. Vor den Scherben seines ehemaligen Lebens stehend fragte sich Dalan zum wiederholten Male wieso sein ihm gänzlich unbekannter Vater ihn und sie seit seiner Geburt nicht unterstützt hatte. Da es ihm keine Ruhe ließ gab er einen Großteil seiner begrenzten Mittel für Informationsbeschaffung aus bis er endlich fündig wurde.

Eine neue Familie?Bearbeiten

Nachdem er sein letztes Geld gegeben hatte um einen Flug nach Trident zu finanzieren wurde er dort schließlich fündig. Selbstverständlich waren sowohl sein Vater als auch dessen Lebensgefährtin Luceija reichlich überrumpelt von der Situation. Dennoch einigte man sich darauf es wenigstens einmal zusammen zu versuchen, was sich bereits zu Beginn als schwierig herausstellte, da er mit der menschlichen Partnerin seines Vaters mehr als einmal aneinander geriet.

GelüsteBearbeiten

Auch nach einigen gemeinsamen Wochen hatte sich das Zusammenleben mehr schlecht als recht eingependelt. Dalan's Unzufriedenheit wuchs infolgedessen, zusammen mit dem inneren Groll gegen seinen Vater. Doch noch viel fataler waren seine Gelüste gegenüber Luceija. Als Luci und Beyo eines Abends wieder im Streit auseinandergingen und Luci aus Frust in der Stadt einen Pub aufsuchte um sich zu betrinken nutzte der junge Turianer die Gelegenheit eiskalt um sowohl die Rachegelüste gegen seinen Vater als auch seine eigenen sexuellen zu befriedigen. Doch trotz anfänglichen Erfolges blieb Luceija am Ende standhaft und wies ihn gewaltsam zurück.

Reue?Bearbeiten

Am nächsten Tag reisten seine beiden Eltern ohne ihm etwas zu sagen nach London ab um dort persönliche Angelegenheiten zu regeln. Dalan fand eine Voice-Nachricht seines Vaters, in welcher er ihm sagte dass es zwar für beide sehr schwer gewesen war, aber er trotz aller Schwierigkeiten aus ganzem Herzen weiter versuchen wollte ein gutes Verhältnis zwischen beiden zu ermöglichen. Die Enthüllung dass er doch nicht bloß ein Störfaktor war und dass sein Vater ihn aufrichtig liebte rief große Schuldgefühle in Dalan hervor. Unfähig seinem Vater nach dieser Enthüllung wieder gegenüber zu treten machte der junge Turianer sich auf und davon zu einer Reise durch die Galaxis um sich selbst zu finden. Während der nächsten 2 Jahre blieb er nie lange an einem Ort, lernte die verschiedensten Orte und auch Leute kennen, wie die Quarianerin Nai’Fayla_nar_Kirreyh.

Eine neue ChanceBearbeiten

2 Jahre später, im Jahre 2186, schaffte Dalan es schließlich an seinen Geburtsort zurückzukehren. Die Citadel war kurz vor seiner Ankunft in Aufruhr gewesen, aufgrund der Terroristin Braelyn Gavros, welche medienwirksam niemand anderes als seinen Vater ins Visier genommen hatte. Dieser kam mit starken körperlichen, wie emotionalen Narben davon, einer ungewissen Zukunft entgegenblickend aufgrund seiner aufgedeckten, korrupten Vergangenheit. Dalan sah endlich die Chance gekommen sich mit ihm auszusöhnen, fand jedoch nicht den Mut dazu sich ihm zu zeigen. Stattdessen führte er einige Tage seine nomadische Lebensweise weiter, half überall wo es gerade nötig war und lernte per Zufall die menschliche Kellnerin Peyton Sawyer kennen, welche erstaunlich schnell hinter seine Identität kam. Die beiden kamen sich nach einem gemeinsamen "Date" und einer gehörigen Portion Alkohol näher, wurden jedoch auf dem Höhepunkt des Abends von ihrer Freundin Bryna unterbrochen. Am nächsten Morgen beichtete Dalan ihr in einem Gefühlsausbruch die Umstände wie er und sein Vater vor 2 Jahren auseinander gegangen waren. Bestärkt von ihrem Zuspruch fand er endlich den Mut sich mit Beyo auszusprechen, was erstaunlich ruhig und ohne viel Drama passiert. Er beschloss fortan bei seinem Vater zu bleiben und ihn zu unterstützen, unter anderem beim Kümmern um seine neue Pflegeschwester Lani.

Einige Tage später kehrte er auch wieder zu Peyton zurück und die beiden gaben sich nach anfänglichem Zögern ihren Gefühlen hin. Dalan war zunächst unsicher, da er wusste dass er viel Unruhe in das Leben der jungen Frau bringen würde, doch sie versicherte ihm dass sie keine Angst hatte sich allem was kommen würde mit ihm zusammen zu stellen und so begannen die beiden eine Beziehung.

Persönliches ProfilBearbeiten

StärkenBearbeiten

  • meisterhafter Techniker
  • geübter Straßenkämpfer
  • guter Speeder-Pilot
  • verfolgt ein Ziel bis zum Ende
  • für Leute die ihm nahe stehen geht er durchs Feuer


SchwächenBearbeiten

  • depressive Ader aufgrund von Vergangenheit
  • geht Konfrontationen nicht aus dem Weg, kann auch gewalttätig werden
  • kein vorzeigbarer Abschluss

AusrüstungBearbeiten

Gegenstände

Waffen:

  • Schwere Pistole M-3 Predator
  • Kette mit Haken

Rüstung / Zivilkleidung:

  • leicht zerrissene, dreckige Hose
  • Biker-Jacke mit Nieten
  • Lederhandschuhe
  • Schutzhelm

Technische Ausstattung:

  • Omnitool (illegales Gangmodell)

Vehikel:

  • Eigener, aufgepimpter Speeder

Optische DetailsBearbeiten

Narben & VerletzungenBearbeiten

  • kleinere, unbedeutende Kratzer auf der Brust


Tätowierungen & MarkierungenBearbeiten

  • wilde, eigens bemalte Markierungen wegen Clanlosigkeit

TriviaBearbeiten

  • der Ursprung des Charakters ist ein Traum von Forenperser
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.